Die Arge ist mir ans Herz gewachsen

Die Arge ist mir ans Herz gewachsen

Der Artikel vom 16. November 2016 in der MAZ Flämingecho (zum Vergrößern bitte das Bild anklicken) hat mich berührt. Ich danke Andreas Koska, der aus dem Interview heraus sehr genau den Kern darstellte.

Die öffentlichen Führungen im Heizkraftwerk beginnen

Am 28. April öffnen wir das Heizhaus für die erste öffentliche Führung in diesem Jahr. Nachdem eine Woche vorher viele Hände das Heizhaus von den Winterfolgen gereinigt haben, konnten wir gemeinsam  die Materialien in den Räumen verteilen, die Figuren geraderücken und platzieren. Nun  können wir Sie wieder mit der alten Technik vertraut machen und mit Ihnen Ideen zur Nutzung des Gebäudes diskutieren.

Die Atomkatastrophe besteht fort

Der Verein Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges-Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.  informiert  und schaltet Anzeigen in der überregionalen Presse.  So erschien am 10. März – Einen Tag vor dem 6. Jahrestag der Fukushimakatastrophe  diese Anzeige in der Süddeutschen Zeitung. Insgesamt haben 2026 Ärzte und Förderer des Vereins die Anzeige unterzeichnet.

Fleisch, Fleisch alle Tage

Fleischloser Hamburger

– welche Folgen hat dieser Fleischverzehr für uns und unsere Umwelt?

Liebe Leserinnen und Leser, meine Artikel werden seit langem unter der Rubrik „Ratgeber“ veröffentlicht.  Ich will Ihnen eigentlich nie einen Rat geben. Ich will Sie aufmuntern, für die Umwelt, für eine gesunde Ernährung, für die alternative Energiewende selbst aktiv zu werden. Ich hoffe, dass meine Artikel Ihnen ausreichend  Hinweise auf neue Entwicklungen geben, dass sie Sie ermuntern,  auch mal was anders zu machen als bisher.  So will ich Sie auch heute auffordern, sich mit dem Thema Fleisch und Fleischkonsum auseinanderzusetzen. Im Spiegel ist am 18.02. 2017 unter der Überschrift „Gewissensbissen – Welches Fleisch?  Wie viel Fleisch?  Künstliches Fleisch?“ sehr gut und ausführlich recherchiert  worden und Sie werden über  den Fleischverzehr und seine Folgen sehr gut informiert.

Aus den Augen – aus dem Sinn?

6 Jahre Fukushima - 31 Jahre Tschernobyl  - Mahnung für Generationen

Atomkraftwerke sind technische Einrichtungen, die vom Menschen bedient werden – und menschliche Fehler können Störungen herbeirufen oder Naturkatastrophen zerstören Bauwerke des Menschen. Beides ist geschehen – vor 31 Jahren in Tschernobyl und vor 6 Jahren in Fukushima.  Aber die Atomunfälle und Leckagen  bestehen fort, die Folgen für Mensch und Natur verschwinden nicht. Kernschmelzen sind nicht beherrschbar.

Der Förderverein verliert ein engagiertes Mitglied

Herr Nickel an der geöffneten Turbine

Mit Bedauern haben die Mitglieder des Fördervereins Heiz-Kraft-Werk Beelitz-Heilstätten e.V.  von einem treuen Freund und Förderer des Technischen Denkmals  Abschied nehmen müssen. Herr Horst Nickel war eines der Gründungsmitglieder unseres Vereins und ein Wissensträger in allen Fragen der technischen Infrastruktur in Beelitz Heilstätten.  Immer hat er dieses Wissen uneigennützig an die interessierten Vereinsmitglieder weitergegeben.

Seiten

www.elke-seidel.de RSS abonnieren